Pressekontakt

Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG
Neuer Messplatz 3
79108 Freiburg
 
Annika Reinke
René Derjung
Laila Moscatiello
 
0761 3881 1107
presse@fwtm.de  


Mehr als eine Millionen Euro für kostenfreie Gründungsberatung in Freiburg

Bis Ende April konnten regionale und landesweite Projektträger Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfond Plus beantragen. Insgesamt 13,8 Millionen Euro fließen daraus in so genannte EXI-Gründungsgutscheine für das Land Baden-Württemberg. Drei Förderzusagen in Höhe von 1.038.000 Euro gehen nach Freiburg und sichern damit für die kommenden drei Jahre kostenfreie Vorgründungsberatungsstellen speziell für Frauen sowie für die Bereiche Green Innovation und Social Entrepreneurship.

Mit den EXI-Gründungsgutscheinen können Existenzgründer_innen kostenlose Beratungstermine angeboten werden. In Freiburg erhielten gleich drei Organisationen die Förderung des Landes: Futur F, ein Impact Start-up, welches sich für Gleichberechtigung und Innovation einsetzt und insbesondere Gründerinnen mit Empowerment, Vernetzung und Beratung begleitet; der Smart Green Startup Accelerator, der mit seinen Programmen innovative Green Tech-Startups unterstützt und mit etablierten Unternehmen vernetzt sowie das Social Innovation Lab, das unter anderem Innovationsprogramme für soziale Startups anbietet. Alle drei Organisationen stammen aus dem Grünhof-Umfeld, der Freiburger Heimat für Macher_innen und Innovateur_innen.

„Mit dieser Förderung können wir unserer Expertise einen professionellen Rahmen geben und so die bestmögliche Gründungsberatung für Frauen in und um Freiburg anbieten“, so Sara Boukal, Vorständin von Futur F. Sie hat selbst 2020 gegründet und damals an einem Förderprogramm des Social Innovation Lab, der dem Grünhof zugehörig ist, teilgenommen. Sara Boukal weiß daher, wie wichtig gute Beratung gerade am Anfang einer Gründung ist.
Die für Freiburg und die Region neu geschaffenen Beratungsstellen bieten künftig ein niederschwelliges Unterstützungsangebot für die Themen „Gründungsinteressierte Frauen“, „Green Innovation“ sowie „Social Entrepreneuship“. „Die EXI-Gründungserstberatung füllt für uns eine essenzielle Lücke“, sagt Jella Riesterer, geschäftsführende Vorständin des Grünhof e.V. „Die Arbeit der letzten vier Jahre hat uns gezeigt, wie viele Macher_innen es gibt, die sich mit ihren sozial-ökologischen Unternehmungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft einsetzen. Jetzt haben wir endlich ein Angebot für sie.“ Zum ersten Mal, seit es den Grünhof gibt, werden Ansprechpartner zur Verfügung stehen, bei denen sich Gründungswillige einfach für eine kostenfreie Beratung melden können.

Mehr Gründungen mit Zukunft

Co-finanziert werden alle drei neuen regionalen EXI-Beratungsstellen von der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM). „Ziel dieses niederschwelligen Beratungsangebotes soll vor allem sein, interessierte Gründungsteams und Einzelpersonen bei der konzeptionellen und planerischen Vorbereitung und Durchführung ihres Gründungsvorhabens bis hin zur Finanzierungsplanung zu unterstützen“, so FWTM-Geschäftsführerin Hanna Böhme und führt weiter aus: „Insbesondere sollen die Beratungsstellen auch dabei helfen, die Frage zu klären, ob und auf welche Weise das Vorhaben eine tragfähige Existenz werden kann.“

Mit den jüngst vergebenen EXI-Fördermitteln investiert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg mit Geldern aus dem ESF Plus in ein landesweites und möglichst flächendeckendes Angebot der Vorgründungsberatung und -unterstützung. Der ESF Plus ist das wichtigste Finanzierungs- und Förderinstrument der Europäischen Union.
Mit den neuen Angeboten der Gründungsberatung möchte das Land Baden-Württemberg auch der sinkenden Zahl an Existenzgründungen – gerade in Pandemiezeiten – entgegenwirken. Gründen soll wieder attraktiv werden und mit den kostenfreien und freiwilligen Beratungsangeboten für Existenzgrüner_innen soll der Erfolg der Vorhaben, und damit die künftige Wirtschaftlichkeit, besser gesichert werden. Evaluierungen haben gezeigt: beratene Existenzgründungen haben weitaus größere Erfolge.

Interessierte Gründer_innen aus Freiburg und der Region können sich ab sofort für eine kostenfreie Vorgründungsberatung zu folgenden Themenfeldern anmelden:

Gründungsinteressierte Frauen und non-binäre Personen: Frauen und non-binäre Personen, die ein mittel- bis langfristig existenzsichernden Gründungsvorhabens anstreben.
Mail an: sara@futur-f.org

Grüne Gründungsvorhaben (Green Innovation): die spezifisch darauf ausgerichtet sind, Klima, Umwelt und Ressourcen zu schonen und das Potenzial haben, Baden-Württemberg bzw. die EU auf dem Weg hin zur Klimaneutralität voranzubringen. Mail an: konrad.pfitzer@gruenhof.org

Social Entrepreneurship: Gründungsvorhaben, die mit unternehmerischen Mitteln einen positiven sozialen und/oder ökologischen Mehrwert schaffen wollen und nicht nur kommerzielle Absichten verfolgen. Mail an: jella@gruenhof.org

Über den Grünhof:
Der Grünhof wurde 2013 gegründet und ist ein Gründungszentrum, Think-Tank und Co-Working Space in Freiburg. Er bringt Menschen, Organisationen und Kompetenzen zusammen, um innovative Lösungen für soziale und ökologische Herausforderungen zu entwickeln. Inzwischen gibt es drei Standorte in Freiburg (Belfortstraße, Augustinerplatz und Lokhalle).