Pressekontakt

Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG
Neuer Messplatz 3
79108 Freiburg
 
Annika Reinke
René Derjung
Laila Moscatiello
 
0761 3881 1107
presse@fwtm.de  


Freiburger 24h-Lauf für Kinderrechte am 25. und 26. Juni 2022

Am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Juni 2022, findet nach zweijähriger coronabedingter Pause erstmals wieder der Freiburger 24h-Lauf für Kinderrechte statt. Um 16 Uhr fällt der Startschuss im Seepark-Stadion. Mit der Veranstaltung werden Sport und soziales Engagement miteinander verbunden: Ziel des Freiburger 24h-Lauf ist es, auf die UN-Kinderrechtskonvention von 1989 aufmerksam zu machen und die zentralen Themen Kinderrechte und Kinderschutz in die Öffentlichkeit zu tragen.

Kinder und Erwachsene laufen auf der Tartanbahn im Seepark-Stadion

Die erlaufenen Spendengelder fließen daher zu 100 Prozent an lokale Kinder- und Jugendprojekte. Organisiert wird der diesjährige Freiburger 24h-Lauf für Kinderrechte zum fünften Mal von der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM), in Kooperation mit der Stadt Freiburg und dem Deutschen Kinderhilfswerk e.V. Das Deutsche Kin-derhilfswerk stellt für die Veranstaltung Projektmittel in Höhe von bis zu 7.500 Euro bereit. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Kinderschutzbund Freiburg, dem Kinderbüro Freiburg und dem Spielmobil Freiburg.

Beim 24h-Lauf können die teilnehmenden Teams aus jeweils 10 bis 50 Personen in einer frei einteilbaren Staffel laufen, walken, gehen oder auch rollstuhlfahrend teilnehmen. Insgesamt muss jedes Team 24 Stunden am Stück auf der 400-Meter Bahn im Freiburger Seepark-Stadion seine Runden drehen. Es kann gemeinsam oder auch einzeln gelaufen werden, eine Person muss allerdings immer mit dem Staffelstab in Bewegung sein. Einzelpersonen, Firmen, aber auch Schulen können mit ihren Schüler_innen und Lehrer_innnen Teams aufstellen. Jedes Team spricht seine Unterstützer und Sponsoren selbst an. Diese können sich mit einem festen Betrag oder einer dynamischen Spende, z.B. 0,10 Euro pro Runde, beteiligen. Die Runden werden für jedes Team gezählt und somit die zurückgelegte Strecke und die entsprechenden Spendengelder ermittelt.

Neben der finanziellen Unterstützung der Läufer_innen können Firmen auch direkt eine Spende abgeben. Die Spendenzusagen können bis zum 23. Juni 2022 online auf der Webseite des 24h-Laufs angemeldet werden. Für Unternehmen werden Spendenquittungen ausgesellt, bis zu einem Betrag von 200 Euro gilt eine Kopie des Kontoauszugs als Spendennachweis.

Auch alle Zuschauerinnen und Zuschauer und sonstige Beteiligte sind dazu aufgerufen, zugunsten lokaler Projekte für die Stärkung der Kin-derrechte Spenden zu sammeln und / oder selbst zu spenden. Gerne können Bürger_innen bis zum 30. Juni 2022 Spenden auf das Konto des Deutschen Kinderhilfswerkes einzahlen:
Kontoinhaber: Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
IBAN: DE61100205000003331106
BIC: BFSWDE33BER
Bank: Bank für Sozialwirtschaft AG

Nach dem Lauf wird eine Jury bestehend aus Vertreter_innen des Spielmobil Freiburg, der Jugend- und Kinderbeiräte des Deutschen Kinderhilfswerks e. V., Team Freiburg, sowie Pädagogen über die Ver-teilung der eingegangenen Spendengelder entscheiden. Die Förder-projekte, die mit den Spendengeldern unterstützt werden, kommen un-mittelbar Freiburger Kindern und Jugendlichen zugute. So konnten schon Theaterprojekte für Kinder mit Migrationshintergrund, Kunstpro-jekte zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung sowie Konflikttrai-ning an Schulen gefördert werden. Eine Übersicht der in den letzten Jahren geförderten Projekte gibt es auf der Webseite des 24h-Laufs unter www.24hlauf-freiburg.de/spenden

Anmelden können sich die Teams bis zum 15. Juni 2022 ebenfalls auf der Webseite unter www.24hlauf-freiburg.de